SC-1 Porometer

Messung der stomatären Leitfähigkeit leicht gemacht

Der Technik-Durchbruch beim SC-1 Porometer ermöglicht die genaue Messung der stomatären Leitfähigkeit zu erschwinglichen Konditionen für die Alltagsforschung.

Verfügbarkeit: Auf Anfrage

Porometer Porometer

SC-1 Porometer: Messung der stomatären Leitfähigkeit leicht gemacht

Das SC-1 Porometer verwendet ein neuartiges Messverfahren, bei dem zwei Feuchtesensoren zum Einsatz kommen, welche einen Diffusionspfad erzeugen. Diese messen die Feuchte an zwei Punkten der Blattoberfläche entlang ds Diffusionspfads. Bei bekannter Leitfähigkeit zwischen den Sensoren lässt sich somit der Dampfmassefluss in der Messkammer und damit die stomatäre Leitfähigkeit des Blattes berechnen. Die kurze Messdauer verhindert eine Beeinflussung der Blattporen. Der vollautomatische Ablauf schließt die bei anderen Methoden auftretenden Handhabungsfehler aus. Ein Messverfahren ohne Schläuche, Pumpen oder Lüfter. Bei gleicher oder besserer Reproduzierbarkeit ist das SC-1 günstiger und einfacher zu Handhaben als andere Systeme.

SC-1 Porometer: Messung der stomatären Leitfähigkeit leicht gemacht

  • Pflanzenwasserbedarf und Pfalnzenwasserhaushalt
  • Pflanzenwasserstress
  • Messung von Herbiziden-, Ozon- und Schadstoffaufnahme
  • Stomatafunktionen

SC-1 Porometer: Messung der stomatären Leitfähigkeit leicht gemacht

  • automatisiertes Verfahren
  • geringer Energieverbrauch
  • leichtes Handauslesegerät
  • zuverlässige Datengewinnung
  • einfache Bedienbarkeit
  • keine zusätzliche Sensorkalibrierung