SIC20

Porenwasserprobennehmer aus Siliziumcarbid

Porenwasserprobennehmer aus Siliziumcarbid. Der eingebaute Füllkörper aus Acralglas reduziert das Totvolumen und ermöglicht eine beliebige Einbaulage. SIC wird bei 2200°C gesintert und adsorbiert/desorbiert in geringerem Maß als Keramik oder Borsilikatglas Lufteintrittspunkt liegt bei 1 Bar.

Verfügbarkeit: In 2-3 Wochen lieferbar

SIC20 SIC20

SIC20: Porenwasserprobennehmer aus Siliziumcarbid

Siliziumcarbid ist aufgrund seiner oktaedrischen Molekülstruktur vergleichsweise inert und daher als poröses Kerzenmaterial gut geeignet. Dieser Werkstoff wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München entwickelt und im Vergleich zu den Werkstoffen Keramik, poröses Glas und Kunststoff getestet. Einen weiteren Vergleich bietet das UBA Berlin in einer Veröffentlichung. Weiter hat diese Saugkerze einen Füllkörper, der das Totvolumen reduziert für eine beliebige Einbaulage. SIC wird bei 2200°C gesintert und adsorbiert/desorbiert in geringerem Maß als Keramik oder Borsilikatglas. Der Lufteintrittspunkt liegt bei 1 Bar.

SIC20: Porenwasserprobennehmer aus Siliziumcarbid

  • kontinuierliche Probenahme und getaktete Probenahme
  • alle Stoffe außer Schwermetalle (im Einzelfall sind Sorptionstests mit der tatsächlichen Bodenlösung stets angeraten)

SIC20: Porenwasserprobennehmer aus Siliziumcarbid

  • nur bedingt für Schwermetalle geeignet